IMMOBILIENGESCHÄFTE

am Puls der Zeit

Das Exposé

Das Exposé zu Ihrer Immobilie

Als bildhafte und textliche Beschreibung, ist das Immobilienexposé häufig der erste Kontakt zwischen potenziellen Käufern und Ihrer Immobilie. Dabei kann schon eine Vorentscheidung fallen, ob Ihre Immobilie ansprechend ist und in eine engere Wahl kommt. Deswegen ist es wichtig für Sie, ein wirklich überzeugendes und gutes Exposé zu gestalten. Entscheidend ist der Ersteindruck, für den es keine zweite Chance gibt.

Betrachten Sie das Immobilienexposé quasi als Visitenkarte Ihres Hauses, Ihrer Wohnung oder Gewerbeimmobilie. Ein gutes Exposé können wir als Makler für Sie werbewirksam erstellen, aber Sie können es auch selbstverständlich in die eigene Hand nehmen. Bedenken Sie, dass ein gutes Exposé die Grundlage für einen zeitnahen und erfolgreichen Immobilienverkauf zum besten Verkaufspreis darstellt.

Wie sollte ein gutes Exposé gestaltet sein?

Einfach ist es in Immobilienportalen Fotos und Fakten Ihrer Immobilie darzustellen. Besser ist es jedoch, schon in dieser ersten Phase des Hausverkaufs auf eine hochwertige Präsentation des Verkaufsobjekts zu achten und sich von Konkurrenzobjekten abzuheben.

Wir zum Beispiel erstellen Ihnen zu Ihrem Verkaufsobjekt eine ansprechende Hochglanzbroschüre auf hochwertigem Papier und gebunden in Magazinform, welche auch in Hinblick auf spätere Verkaufsgespräche oder Besichtigungstermine vorteilhaft für Sie ist. Ein solches professionelles Immobilienexposé lässt sich als Download anbieten, per E-Mail verschicken oder einfach weiterreichen. Unsere Kunden sind stets von unseren gefertigten Immobilienexposés begeistert, was auf Verkäufer und Käufer zutrifft.

Hochglanz Broschuere

Oft interessieren sich potenzielle Käufer nicht nur für ein Verkaufsobjekt, sondern haben eine Ansammlung von Verkaufsangeboten in Ihrer Mappe. Schon durch ein gelungenes Erscheinungsbild wird sich Ihr Immobilienexposé deutlich hervorheben und nicht in einem Haufen zusammengehefteter Einzelblätter untergehen.

Neben dem Erscheinungsbild des Exposés müssen Sie auch inhaltlich die bereits generierte Aufmerksamkeit des potenziellen Käufers halten können. Dazu darf ein Immobilienexposé nicht zu kurz, aber auch nicht zu lang sein. Neben Fakten, welche unbedingt erforderlich sind, zum Beispiel die Energiedaten, versuchen Sie sich in die Zielgruppe zu versetzen. Was würde die Zielgruppe am meisten interessieren?

Es ist wichtig, sehr detaillierte Informationen und aussagekräftige Außenaufnahmen und Innenaufnahmen zu bieten. Somit beugen Sie Besichtigungstourismus vor und müssen nur notwendige Besichtigungstermine arrangieren. Zudem vermeiden Sie Unklarheiten, welche nur zu vermehrten Rückfragen und Irritationen führen.

Bei den von uns betreuten Objekten gehen wir sogar noch einige Schritte weiter. Am Puls der Zeit kennen wir nicht nur die aktuellsten Präsentationsmöglichkeiten, sondern setzen sie gezielt für die Immobilienexposés ein. So erstellen wir mit Flugdrohnen Luftbilder Ihrer Immobilie, sodass schon alle Feinheiten Ihrer Immobilie und des Grundstückes aus der Vogelperspektive ersichtlich werden. Käufer erkennen somit auch sofort, wie Ihr Grundstück mit der Immobilie zwischen den Nachbargrundstücken integriert ist.

Gute Immobilienfotos sind aussagekräftig, aber vermitteln oft nicht den räumlichen Eindruck. Fast wie vor Ort, ermöglichen wir durch unsere erstellte 360° Tour virtuelle Rundgänge durch Ihr Verkaufsobjekt dem potenziellen Käufer. Bequem von überall über PC, Smartphone oder Tablet, kann somit der Interessent sich einen Überblick über die Räumlichkeiten verschaffen und individuell nach seinen Wünschen bereits virtuell einrichten. Effizient werden damit Besichtigungstourismus und unnötige Besichtigungstermine vermieden.

Welche Informationen soll ein gutes Exposé enthalten?

Ein Exposé beginnt mit einer Überschrift und dem Deckblatt. Hier sollte schon ein weiterführendes Interesse generiert werden. Wecken Sie die Lust, sich umfangreicher mit Ihrem Verkaufsobjekt zu befassen. Versuchen Sie besondere Merkmale oder Highlights zu betonen, zum Beispiel bei einer besonderen Lage „Unverbauter Weitblick“ oder „Stilvolle Altstadtlage“. Genauso kann „Ein Haus für zwei Generationen“ oder „Arbeiten und Wohnen unter einem Dach“ entsprechend Ihres Verkaufsobjekts zutreffend sein.

Das Bildmotiv des Deckblattes muss ein sehr hochwertiges Bild sein und sollte unter perfekten Lichtverhältnissen angefertigt werden. Ideal sind Bilder bei optimalen Vegetationsverhältnissen. Denken Sie daran, mit dem Bild das Alleinstellungsmerkmal Ihres Verkaufsobjekts darzustellen.

Die Inhalte des Immobilienexposés müssen einer logischen, übersichtlichen und ansprechenden Form entsprechen. Der Beginn ist eine ausführliche Objektbeschreibung, welcher hochwertige Außenaufnahmen mit erklärenden Bildbeschreibungen folgen. Legen Sie den Fokus auf die positiven Merkmale Ihres Verkaufsobjekts.

Danach setzen Sie mit der Präsentation der Innenräume durch Beschreibungen der Räume und aussagekräftigen Immobilienfotos von den Räumen fort. Wir sind routiniert darin, durch besondere Perspektiven und Blickwinkel Ihr Verkaufsobjekt im Immobilienexposé von seiner besten Seite zu präsentieren. Zur Inspiration schauen Sie sich ein Beispiel von uns an: https://immobilien-eh.de/grazile-eleganz-der-modernen-holzskelettbauweise-eingebettet-in-die-natur-mit-aussicht-zum-schwaermen

Grundsätzlich sollten in einem guten Immobilienexposé folgende Punkte enthalten sein:

  • vollständige Adresse des Verkaufsobjekts
  • eine Standortbeschreibung mit regionaler wirtschaftlicher Lage, Verkehrsanbindung, Freizeit- und Erholungswert, Kitas und Schulen, Einkaufsmöglichkeiten
  • eine Umgebungsbeschreibung, ob ländlich oder städtisch, nachbarschaftliche Struktur
  • Grundstücksbeschreibung mit Grundstücksgröße
  • Objektbeschreibung mit Bauweise und Bautyp, Baujahr und besondere Merkmale
  • die Eigenschaften des Verkaufsobjekts wie zum Beispiel Zimmeranzahl, Etagenanzahl, Angaben zur Wohnfläche und Nutzfläche, Keller und Dachboden, allgemeiner Zustand der Verkaufsimmobilie, besondere Ausstattungen wie zum Beispiel Einbaumöbel oder Einbauküchen, Balkon, Terrasse oder Kamin
  • Angaben zum Energieausweis und Energieträger
  • vorhandene Lagepläne und Grundrisse
  • Immobilienfotos der einzelnen Räume mit aussagekräftigen Bildbeschreibungen
  • der anvisierte Verkaufspreis
  • gut erreichbare Kontaktdaten
Immobilien-Fotos

Wer macht Ihre Fotos?

Fast jeder hat schon einmal ein Foto geschossen und hat sich mit einem geringen Anspruch mit dem Ergebnis zufriedengegeben. Wie viel Technik und Know-how ein wirklich gutes Bild benötigt, wissen professionelle Fotografen. Die Immobilienfotos müssen überzeugen, egal ob bei einem Hausverkauf oder einer anderen Immobilie. Wir besitzen zur Repräsentation von Immobilien nicht nur die Technik und das Know-how für gute Fotos, sondern wissen auch worauf es spezifisch bei Immobilien ankommt.

Wenn Sie sich selbst nicht sonderlich mit der Erstellung von Bildmaterial und Layouts auskennen, raten wir Ihnen sich an kompetente Fachleute für Ihr Immobilienexposé zu wenden. Für den gelungenen Ersteindruck haben Sie keine zweite Chance.

Wichtig ist es, bei Außenaufnahmen und vor allem bei Innenaufnahmen auf eine gute Belichtung zu achten. Unterbelichtete Immobilienfotos wirken düster und erdrückend und machen Räume optisch kleiner. Achten Sie auf möglichst helle Innenfotos, ohne sie zu überbelichten. Außenaufnahmen wirken bei Sonnenschein am besten. Ideal ist ein hoher Sonnenstand um die Mittagszeit, da dann weder Schatten noch blendendes Sonnenlicht die Immobilienfotos beeinträchtigen. Zur besseren Übersicht bei Außenaufnahmen und Innenaufnahmen eignen sich gut Weitwinkelobjektive, gegebenenfalls auch Fisheye-Objektive.

  • Die Räume, aber auch Außenbereiche, sollten aufgeräumt sein. So vermitteln die Immobilienfotos ein stimmiges Bild und Ruhe.
  • Auch Innenaufnahmen wirken bei Tageslicht besser als bei Kunstlicht.
  • Nach Möglichkeit entpersonalisieren Sie die Räume und entfernen persönliche Gegenstände.
  • Bei Außenaufnahmen fotografieren Sie auch den Innenhof, die Fassade, Garagen und den Garten.

Sie können natürlich auch alles einfach uns überlassen, denn die Erstellung hochwertiger Immobilienexposés gehört zu unseren Serviceleistungen.

Wodurch zeichnen sich unsere Immobilienexposés aus?

Die Anfertigung von Immobilienexposés ist nur ein kleiner Bereich unserer Maklertätigkeit. Wir begleiten Sie über alle Phasen des Immobilienverkaufs, von dem ersten bis zum letzten Schritt. Wir haben den Finger am Puls der Zeit, was Sie auch an den von uns erstellten Immobilienexposés bemerken werden.

Unsere aussagekräftigen Immobilienfotos

Immobilienfoto

Gelungene Bilder sagen dem Suchenden mehr als 1000 Worte. Die bildliche Präsentation hat eine große Auswirkung auf den Verkaufserfolg. Es ist ein häufiger Fehler, Fotos nur als Info für den Käufer zu sehen. Oft werden in kurzer Zeit einige Gebäudeseiten abgelichtet, um den eigentlichen Eindruck bei einer Besichtigung zu vermitteln. Doch schlechte oder unvorteilhafte Bilder können schon dafür sorgen, dass eine Immobilie in der Vorauswahl verworfen wird.

Wir besitzen das geschulte Auge, wie eine Immobilie sich bildlich vorteilhaft präsentiert. Dazu bedarf es verschiedener Perspektiven und Blickwinkel. Wenn Sie einen Fotografen mit der Anfertigung der Immobilienfotos beauftragen möchten achten Sie darauf, dass er sich mit der Erstellung von Architekturfotos auskennt. Auch wenn Sie die Immobilienfotos nicht für ein Immobilienexposé benötigen, sondern einfach in ein Immobilienportal stellen, achten Sie auf beste Bilder.

Sind Bilder aufgrund der Wetterlage zu dunkel, stehen uns auch noch in der Nachbearbeitung technische Möglichkeiten zur Verfügung, zu dunkle Immobilienbilder aufzuhellen. Dabei werden die Bilder nicht verfälscht.

Unsere 360° Präsentation

Selbst ausführliche Textbeschreibungen und perfekte Immobilienfotos stoßen an Grenzen, welche ein virtueller 360° Rundgang durchbricht. Auf Fotos ist es dem Betrachter nur eingeschränkt vermittelbar, wie es tatsächlich in den Räumen aussieht. Oft lassen sich auch nicht alle Details abbilden, was aber vielleicht gerade den potenziellen Käufer interessiert hätte.

Durch omnidirektionale Kameras bzw. Vollsphärenkameras und die Verknüpfung der einzelnen Bilder miteinander, lässt sich ein virtueller Rundgang in Ihrer Immobilie erstellen. Der Interessent kann sich quasi über Steuerelemente von zu Hause aus, durch Ihre Immobilie bewegen. So kann er sich alles in Ruhe ansehen, was ihn wirklich interessiert. Neben dem hohen Informationswert der potenziellen Käufern geboten wird, ersparen Sie sich auch einige Besichtigungstermine und einen Besichtigungstourismus.

Unsere Luftbildaufnahmen

Gerade für Immobilien mit größeren Grundstücken, würden Käufer gerne einen Blick von oben darauf werfen. Dadurch kommt die Größe erst wirklich zu Geltung und zeigt auch die Lage zu den Nachbargrundstücken genau auf. Schon wegen der Privatsphäre ist das ein wichtiger Aspekt für die Interessenten.

Flugdrohnen ermöglichen Luftbildaufnahmen aus jeder Perspektive. Dabei sind jedoch viele rechtliche Regelungen zu beachten, über die wir uns in jedem individuellen Einzelfall informieren und sie einhalten. So ist es in der Regel erforderlich, Genehmigungen einzuholen und Nachbargrundstücke dürfen nur mit Erlaubnis des Eigentümers abgebildet werden. Gegebenenfalls sind sie unkenntlich zu machen. Sie müssen sich um nichts persönlich kümmern, wenn wir für Sie Luftbildaufnahmen erstellen.

Optisch aufbereiteter Grundriss

Grundrisse

Je nach Baujahr Ihrer Immobilie ist auch der Grundriss entsprechend alt. Originalzeichnungen sind für Laien schwer zu deuten und oft mit Zahlen überfrachtet. Auch das Papier vergilbt mit der Zeit und die Darstellungen entsprechen nicht mehr den heutigen Möglichkeiten. Wir bereiten den Grundriss optisch auf, erstellen Einrichtungsmöglichkeiten und bieten somit Kaufinteressenten ein anschauliches Bild.

Homestaging Ihrer Immobilie

Homestaging

Der erfolgreiche Verkauf einer Immobilie hat viel mit dem Bauchgefühl des Käufers zu tun. Fühlt sich ein Interessent auf Anhieb wohl in Ihrer Immobilie, steigen die Aussichten auf einen erfolgreichen Verkaufsabschluss. So sollte sich der Käufer von dem Ambiente angesprochen fühlen. Das kann von Ihren Vorstellungen eines wohnlichen Ambientes jedoch erheblich abweichen.

Homestaging ist die Inszenierung Ihrer Immobilie für ein breites Spektrum an Zielgruppen. Als Maßnahme des Visual Merchandising bietet das Homestaging eine verkaufsfördernde Wirkung für Ihre Immobilie. Der Kaufinteressent soll sich sofort in Ihrer Immobilie wohlfühlen und nicht Ihre Familienvergangenheit kaufen. Wir entpersonalisieren Ihre Immobilie fachkundig, sodass sich unterschiedlichste Käufer darin wohlfühlen können. Das wirkt sich für Sie positiv auf die Vermarktungszeit und den erzielten Verkaufspreis aus.

Wenn Sie die Ratschläge beherzigen und umsetzen, werden Sie die Erfolgschancen auf den besten Verkaufspreis Ihrer Immobilie erhöhen. Auf der sicheren Seite sind Sie, wenn wir von der Efferz & Hoppen Immobilien GmbH die Vermarktung Ihrer Immobilie übernehmen. Das trifft auf alle Arten von Immobilien zu.

FACEBOOK

Weitere Artikel

Immobilien Bad Neuenahr

Das Wohnen in großen Städten ist nicht für jeden eine Traumvorstellung. Oft hören wir die negativen Argumente, zum Beispiel zu laut, zu hektisch oder zu